Preview: Esport-Talk auf der DreamHack Leipzig

Auch 2018 lassen wir es uns nicht nehmen, die DreamHack in Leipzig zu besuchen. Das Superevent, welches zu den bedeutendsten in ganz Deutschland gehört, bietet auch dieses Jahr wieder etwas für jeden Geschmack. Neben der Riesen-LAN und der Messe gibt es natürlich auch wieder reichlich Esport-Action. Grund genug, uns wieder einmal blicken zu lassen und euch live von der DreamHack zu berichten, die dieses Jahr vom 26. bis 28. Januar stattfindet.

Die Blizzard-Turniere

Die DreamHack gehört neben der ESL One und der IEM wohl zu den wichtigsten Franchises der Turnierlandschaft im Esport. Auch dieses Jahr werden dort wieder Wettbewerbe großer Titel ausgetragen. Das größte Interesse wird dabei wohl Blizzard erfahren.

Der amerikanische Spielehersteller ist gleich mit zwei Titeln vertreten: Hearthstone und StarCraft 2. Letzteres startet damit in die WCS Saison 2018 und fährt besonders große Geschütze auf. Internationale Stars wie Special, Neeb, Scarlett und Elazer konnten sich bereits qualifizieren. Sie sind jedoch nur die größten Namen eines ansonsten auch stark besetzten Turniers.

Zwar konnten sich in den Qualifiern keine Deutschen einen direkten Platz erspielen, dennoch haben sich unter anderem HeRoMaRinE, Lambo und TLO für den Open Qualifier angemeldet. Somit dürfen hiesige Fans weiterhin hoffen, dass einer ihrer Lokalmatadoren den Sieg erringt. Der Preispool beträgt über 100.000 $ und dürfte den Pros genügend Anreize geben, sich reichlich ins Zeug zu legen.

Obwohl das Hearthstone-Turnier, welches erstmals von der DreamHack selber ausgerichtet wird, einen weitaus geringeren Preispool auslobt, dürfte es spannend werden. Immerhin kriegt der Sieger 5000 $ auf sein Konto und darf sich Champion des ersten Win the Winter nennen. Bedenkt man dazu noch, wie viele Zuschauer Hearthstone auf Twitch regelmäßig anlockt, könnte dieser Wettbewerb der heimliche Star der DreamHack werden.

Andere Turniere

League of Legends ist ebenfalls mit einem kleinen Turnier vertreten. Der ROG League of Legends Cup ist explizit für Community-Teams ausgeschrieben. Da die großen Teams ohnehin gerade mit der LCS beschäftigt sind, bietet die DreamHack hier Amateur-Teams die Möglichkeit, erste Erfahrungen im Esport zu machen. Das spiegelt sich auch im Preispool wider: Während die Sieger noch 2500 $ Preisgeld bekommen, gibt es für die Plätze darunter hochwertige Sachpreise.

Auch wenn dieses Format vielleicht nicht Spiele auf allerhöchstem Niveau zeigen wird, werden wir hier sicherlich die ein oder anderen Talente sehen, die bald ganz groß rauskommen könnten.

Zwei weitere Titel werden ebenfalls noch von der DreamHack groß beworben: Pokèmon, welches sowohl als Karten- als auch als Videospiel gezockt wird, und Rocket League, ergänzen das Esport-Profil des Events. Gerade beim letzteren sind auch wieder bekannte Teams wie Fnatic, Splyce und EnVyUs vertreten, die sich um einen Preispool von immerhin 50.000 $ streiten werden.

Esport-Talk auf der DreamHack!

Wie bereits erwähnt, sind wir auch wieder einmal mit von der Partie. Wir werden uns mit Größen der Szenen und Fans treffen, plaudern, schreiben, Interviews führen und natürlich die Esport-Atmosphäre schnuppern.

Während und nach des Events werden wir weiteren coolen Content veröffentlichen. Wenn ihr immer auf dem Laufenden sein wollt, solltet ihr am besten unserer Facebook– und unserer Twitter-Seite folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.